LBZ-Workshop

Logos LBZ tewipack cc vdma
 

"Kleben - die Fügetechnologie für den hybriden Leichtbau"

Neuheiten, Potentiale und Anwendungen live erleben.

Mit diesen Erwartungen kamen die Teilnehmer am 17.04. nach Althengstett zur gemeinsamen Veranstaltung des LBZ und tewipack. Neben interessanten Vorträgen, konnten die Teilnehmer in Praxisteilen- und Gruppendiskussionen tiefere Einblicke erhalten.

Nach der Begrüßung durch Matthias Graf (Vorstandsvorsitzender LBZ) und Alexander Uhl (Geschäftsführer tewipack), startete tewipack mit einem Einstieg in die unterschiedlichen Klebstoffe und in die Oberflächenvorbehandlung vor dem Kleben. 

Cathleen Künzl von Henkel ging direkt auf das Thema "Kleben im hybriden Leichtbau" ein, während Boris Bind von Fibro Läpple die "Nathversiegelung - automatisierte Dichtstoffapplikation an großflächigen CFK-Strukturen" vorstellte.

Mit Ihrem Thema "Die DIN 2304 und ihre Umsetzung in die Praxis" brachte Frau Buruk Sen kontroverse Diskussionen über pro und contra in Gang.

Sebastian Wagner vom NMI Reutlingen, rundete mit seinen "Entwicklungstrends für die Klebetechnik von morgen" als letzter Referent die Impulsvorträge ab.

Mit vielen Eindrücken konnten die Teilnehmer dann im Praxisteil an den einzelnen Herstellerständen nochmal direkt auf ihre Anwendungsfragen eingehen. In der anschließenden Gruppendiskussion wurden dann speziell Fragen zum Workshop ausgearbeitet und diskutiert.

tewipack und das LBZ blicken auf viele gewonnen Eindrücke, angeregte Diskussionen und einen tollen Nachmittag zum netzwerken zurück. 

 

Wir möchten uns nochmal bei allen Teilnehmern für Ihr kommen und beim LBZ für die tolle Zusammenarbeit bedanken.

KLEBEN VERBINDET - Ihr tewipack TEAM