Kleben im Automobilbau

Gewichtseinsparungen durch Kleben

Aufgrund einiger Eigenschaften bildet die Klebetechnik schon seit Längerem einen festen Bestandteil im Automobilbau. Einer der Hauptgründe hierfür ist, dass das Kleben im Fahrzeugbau zu hohen Gewichtseinsparungen führen kann. Weiterhin ermöglicht der Einsatz von Klebstoffen die Möglichkeit eines Materialmix bei der Konstruktion, da die verschiedensten Werkstoffe mithilfe des Klebens verbunden werden können. Elastische Klebstoffe eignen sich dabei besonders gut für diese Anforderungen aus der Industrie.

Vorteile vom Kleben im Maschinenbau

  • Verbinden unterschiedlicher Werkstoffe
  • Erhöhung der Festigkeit
  • Dickenreduzierung bei Bauteilen
  • Steigerung der Steifigkeit in der Karosserie
  • Kombination von Fügen und Dichten in einem Arbeitsschritt
  • Hoher Automatisierungsgrad

Ihr Ansprechpartner

Haben Sie Fragen zum Kleben im Automobilbau oder konkrete Anwendungen, die Sie besprechen wollen? Unserer technischer Support berät Sie gerne.

 

Philipp Dengel

Technischer Berater / Labor

Anwendungen im Automobilbau

Das Auto bietet eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten für die Klebetechnik. Dazu zählen:

  • Abdecken & Schützen von Teilen beim Lackieren
  • Verklebungen im Innenausbau
  • Anbringen von Anbauteilen
  • Schutz der lackierten Oberfläche
  • Bordelektronik und E-Mobilität
  • Montage von Dichtungen

Ein anschauliches Beispiel für die Möglichkeiten, die sich durch den Einsatz von Klebstoffen ergeben können, ist die Direktverglasung. Dabei muss die Karosserie so vorbereitet sein, dass die Scheibe in vorgefertigte Flansche eingefügt werden kann. Wenn dies wie normalerweise mit Gummi geschehen ist, dann kann die Scheibe keine Kräfte, die auf die Karosserie einwirken abfedern, da sie von dieser losgelöst ist. Wenn die beiden Bauteile jedoch miteinander verklebt werden, kann die Scheibe als Konstruktionselement mit dem Rest der Karosserie verbunden werden. Dadurch lassen sich die Verwindungssteifigkeit und die Dachbelastbarkeit des Autos drastisch erhöhen.

Welche Klebstoffe eignen sich für den Automobilbau?

Durch die Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten im Fahrzeugbau ist die Auswahl des richtigen Klebstoffs komplizierter als in anderen Branchen. Zusätzlich kommen besondere Anforderungen, wenn die Klebstoffe im Bereich des Karosseriebaus genutzt werden sollen. Durch die hohen Temperaturen, die für die Trocknung der Lackierung genutzt werden, müssen die Klebstoffe besonders gut mit Hitze umgehen können. Zusätzlich kann hier häufig auch keine Oberflächenvorbehandlung für eine bessere Beständigkeit des Klebstoffs genutzt werden. Dies liegt daran, dass viele Teile mit einem Ölfilm geschützt werden, der nicht abgetragen werden darf. Für diese Anforderungen eignen sich je nach Anwendung die folgenden Klebstoffe:

Innovative Lösungen für die Fahrzeugsicherheit

Klebstoffe können aber nicht dazu beitragen, dass sich die Steifigkeit der Karosserie verbessert, sondern auch für eine höhere Sicherheit. Crash-taugliche Klebstoffe basieren auf einer Epoxidharzbasis, haben jedoch durch beigemischte Kautschukpartikel ein zäh hartes Verhalten, dass im Falle eines Unfalls die Sicherheit des Fahrzeugs deutlich steigern kann. Dies bietet eine innovative Lösung für die Fügetechnik bei sicherheitsrelevanten Anbauteilen.

Der Vorteil besteht darin, dass die sicherheitsrelevanten Bauteile auch im Falle eines Unfalls ihre Festigkeit bzw. Struktur beibehalten. Während die Verformung bei anderen Fügetechniken nur bedingt gesteuert werden kann, bildet sich bei der Nutzung von crashmodifizierten Klebstoffen eine Verformung, bei der das Bauteil »zusammengefaltet« wird.

Kleben in der E-Mobilität

Doch nicht nur bei der Fertigung von Fahrzeugen, die fossil getriebene Antriebe nutzen, kann die Klebetechnik von Vorteil sein. Auch hier können Schweißen, Nieten und Schrauben teilweise ersetzt werden. Hightech-Klebstoffe werden hier vordergründig im Bereich des Antriebes genutzt. Dabei können Sie nicht nur die Batteriezellen und -gehäuse miteinander verbinden, sondern finden auch Anwendung aufgrund ihrer thermischen Eigenschaften.

Klebstoffe überzeugen in diesem Bereich hauptsächlich aufgrund der Bewegungsfreiheit, die die Batterie beibehalten kann. Dadurch kann sie sich während des Ladeprozesses, während dem hohen Temperaturen entstehen, frei ausdehnen, ohne dass Kompromisse bei der Stabilität entstehen. E-Autos werden an Masse nur noch zunehmen, dafür sind innovative Lösungen wie das Kleben weiterhin auch in Zukunft für eine Vielzahl an Anwendungen relevant.

Produktempfehlungen für den Automobilbau

Hier eine kleine Auswahl an Klebstoffen – alle verfügbaren Produkte können Sie in unserem Online-Shop in der Kategorie Automobilbau kaufen.